Taiji-Bücher - Tai Chi Verein Linz

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unterricht

William C. C. Chen Buch: Körpermechanik im Tai Chi Chuan

Titel: Körpermechanik des Tai Chi Chuan

Autor: William C. C. Chen, Tai Chi Lehrmeister

Format: Taschenbuch

Sprache: Deutsch

Seiten: 158

Inhalt: "Mein Buch handelt vom menschlichen Körper unter der Anwendung von gegebenen Kräften und basiert auf praktischer Physik, wie den Hebelansätzen des Körpers und den hydraulischen Drücken, die in unserem Körper existieren."
Die in diesem Buch mit Fotos und Beschreibung gelehrte Tai Chi Form mit 60 Bewegungen ist abgeleitet von der viel-praktizierten 37er Tai Chi Form von Meister Cheng Man-ching, dessen Schüler William C. C. Chen war.

Inhaltsverzeichnis:
* Was ist Tai Chi Chuan
* Ein Inneres System
* Eigenschaften
* Geschwindigkeit
* Steigerung der Geschwindigkeit
* Für die physische und psychische Gesundheit
* Atmung
* Die Entwicklung des Tai Chi Chuan
* William C. C. Chens 60 Bewegungen
* William C. C. Chen
* Eigenes Training
* Definition des Begriffes Meister
* Meister William C. C. Chen
* Erklärung der Symbole
* Die Namen der 60 Bewegungen
* Illustration und Anleitung für die 60 Bewegungen
* Push-hands

Online kaufen hier...


Es gibt keine Geheimnisse: Professor Cheng Man-ch'ing und sein Taijiquan
[Taschenbuch]

Kurzbeschreibung
Erscheinungstermin: 2009
Einmal wurde Professor Cheng gefragt: "Was ist der wichtigste Grund, das Taijiquan zu erlernen?"
"Der wichtigste Grund ist, daß dir, wenn du endlich zu einer gewissen Einsicht gelangt bist und verstehst, worum es im Leben geht, dann noch etwas Gesundheit geblieben ist, um es zu genießen."
Der Aspekt der Selbstverteidigung und auch die gesundheitsfördernden Wirkungen des Taijiquan standen in seinem Unterricht noch nicht einmal an erster Stelle; vielmehr unterrichtete er diese Kunst als ein Dao, als "Lebensweg".
Das Geheimnis liegt darin, loszulassen, Vertrauen zu haben und die Ansicht aufzugeben, wir müßten uns anstrengen, damit etwas geschieht.

Bei Amazon bestellen...

An der Pforte zum Wunderbaren: Weitere Betrachtungen zu Cheng Man-ch'ings Taijiquan
[Taschenbuch]

Kurzbeschreibung
Erscheinungstermin: 1997
Der gesundheitliche Nutzen des Taijiquan war - soweit es Cheng Man-ch'ing betraf - der entscheidende Vorteil dieser Kunst. Jeder Aspekt von Professor Chengs Taijiquan zielte darauf ab, den Fluß und die Ansammlung von Qi zu entwickeln. Seine Definition von guter Gesundheit war 'das Qi zu sammeln', um die Geschmeidigkeit und Durchlässigkeit eines kleinen Kindes zu erreichen. Ein Vorteil, aus dem alle anderen Wohltaten des Taiji hervorgehen.

Bei Amazon bestellen...

Wee Kee-Jin: Taijquan Wuwei  ein natürlicher Prozess.

140 Seiten.

Deutsche Übersetzung von Hella Ebel.

Wee Kee-Jin, Yang-Stilist in der Zheng-Manqing-Tradition, ist seit einigen Jahren auch im deutschsprachigem Raum als Taiji-Lehrer bekannt geworden. Sein 2003 auf Englisch erschienenes Buch wurde jetzt von Hella Ebel (Osnabrück) als deutschsprachige Ausgabe im Selbstverlag herausgegeben.

Das Buch von Wee Kee-Jin, der in den letzten Jahren auch im deutschsprachigen Raum als excellenter Taiji-Spieler bekannt geworden ist, protegiert keine bestimmte

Form oder Stil. Es richtet sich an alle ernsthaft Taiji-Übenden, die über das  Erlernen einer Form hinauskommen möchten. Grundlegende, stilunabhängige Taiji-Prinzipien  werden anschaulich dargestellt und dem Tuishou wird ein großer Raum eingeräumt.

Im zweiten Teil des Buches übersetzt und interpretiert Wee Kee-Jin sieben klassische Schriften des Taijiquan. Das Buch ist ein Kleinod in der deutschsprachigen Taiji-Literatur geworden.

Online bestellen...

Das vollständige Buch von Form und Anwendung des Taijiquan
Yang Chenfu


Der sehr schön gestaltete Taiji-Klassiker von Yang Chengfu, dem vielleicht berühmtesten Großmeister des Taijiquan.

Das Buch enthält im Original und in deutscher Übersetzung die legendären Anweisungen zur traditionellen Langform in der Ausführung und Anwendung im Kampf. Die einzelnen Bilder der traditionellen langen Form des Yang-Stil werden beschrieben, inkl. einem Bild der Endposition. Neben dem äußeren Bewegungsablauf gibt es Angaben zur inneren Bewegung und auch die Anwendung in der Selbstverteidigung wird deutlich gemacht. Durchgehend mit fotorealistischen Bleistiftzeichnungen illustriert ist es nicht nur inhaltlich ein Vergnügen für jeden, der sich intensiv mit Taijiquan befasst, es ist auch eine Freude für das Auge.

Mit Vorworten von Zheng Manqing, Yang Shouzhong und großformatigen Portraits.

Ein Buch, das jeder ernsthafte Taiji-Übende – nicht nur des Yang-Stils – studieren sollte.

Chinesisch/Deutsch, 190 Seiten, Softcover

Online bestellen...

Wee Kee Jin`s neues Buch ist erhältlich

Das neue Buch von Wee Kee Jin "Taijiquan - True to the Art" ist über seine Webseite

www.taijiquan-school-of-central-equilibrium.com
in englischer Sprache erhältlich.

Schiebende Hände

Die kämpferische Seite des Taijiquan

von Jan Silberstorff


Anhand der fünf Bereiche der Schiebenden Hände werden alle Konzepte zur Selbstverteidigung und zum "push hands" sowohl in der direkten Anwendung, als auch philosophisch aufgearbeitet für das Leben und den Alltag im allgemeinen beschrieben. Es ist mit weiteren Neuübersetzungen der klassischen Schriften der Chen-Familie, einigen weiterführenden Artikeln und umfangreichen Biographien der großen Chenstil Meister versehen. Die Schiebenden Hände, die grundlegenden Partnerübungen des Taijiquan, sind ein unbestechlicher Indikator, wie weit man in dieser Kunst fortgeschritten ist. Diese Erkenntnis hat sich unter den Taiji-Spielern schon seit einiger Zeit herumgesprochen. Daher ist es gut und folgerichtig, dass nun ein Buch erscheint, welches sich diesem Thema widmet. Lotus-Press hat mit Jan Silberstorff einen Autoren gewinnen können, der sich wie kein Zweiter ein tiefes Verständnis des Taijiquan erworben und die verschiedenen Aspekte der Schiebenden Hände verinnerlicht hat. Es geht ihm nicht um den Bewegungsablauf der Übungen, sondern um das, worauf es wirklich ankommt: die persönliche Entwicklung des Übenden und die Übertragung "auf alle Belange des Lebens". So wie sein erstes Buch "Chen" wird auch dieses Buch von Jan Silberstorff wieder eine unverzichtbare Lektüre für jeden Taiji-Spieler werden, der ernsthaft an allen Aspekten dieser Kunst interessiert ist.
Helmut Oberlack, Redakteur Taijiquan & Qigong Journal "...habe ich das Werk meines Kollegen Jan Silberstorff mit großer Aufmerksamkeit studiert und kann es jedem ans Herz legen, der Einblick in die Kampfesweise interner und taktil gesteuerter Systeme gewinnen will..."
Prof. Dr. h.c. Keith R. Kernspecht, 10. Meistergrad im Leung Ting WingTsun, Leiter des EWTO "Wie von Jan Silberstorff nicht anders zu erwarten, ist auch dieses Buch wieder äußerst fundiert geschrieben. War schon "Chen" das deutschsprachige Taiji-Standardwerk, so wird auch "Schiebende Hände" zu einem Standardwerk werden, an dem der ernsthafte Taiji-Schüler nicht vorbeigehen kann. Jan Silberstorff hat aufgrund seines enzyklopädischen Wissens die Angewohnheit, so detailliert und fundiert zu schreiben, dass das Buch gelinde gesagt "anspruchsvolle Lektüre" ist. Und damit ist es für alle echten Taiji-Enthusiasten unverzichtbar. Kurz und gut: Lotus-Press erweist der Taijigemeinde mit der Veröffentlichung dieses Buches einen Großen Dienst."
Manfred Miethe, Buchautor und Taiji-Lehrer

Bei Amazon bestellen...

 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü