TGM-Start - Tai Chi Verein Linz seit 2001

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

TGM-Start

Online-Learn > TaiChi-GM
Tai Chi - GesundheitsMethoden - 2000 Jahre alte Naturheilverfahren!
 
 

Die Traditionnelle chinesische Medizin, kurz (TCM) wird von vielen vor allem mit Akupunktur und Räucherstäbchen verbunden und häufig eher als eine Entspannungstechnik angesehen.
Aber Traditinelle chinesische Medizin kann mehr als das.:
Die Traditionelle Heilmethode (THM) beinhaltet viele mehr als 2000 Jahre alte Heilverfahren
die inzwischen zum überwiegenden Teil von der modernen Wissenschaft bestätigt und anerkannt wurden.

Es war eben so, daß die Tai Chi - Mönche am Wudang Berg, zum einen Verletzungen der Muskulatur, Sehnen, Knoche und Bänder
selbst heilen mußten. Es war damals vor 600 Jahren, weit und breit, kein Arzt anwesend war. Aber noch viel wichtiger war die Prävention, also
das es schon gar nicht, zu einer Krankheit kommen kann. Es wurde immer schon der Mensch als Einheit von Geist und Körper als Ganzes
erfaßt und behandelt. Eine bessere Gesundheitsvorsorge gab und gibt es bis heute nicht.

Ich habe diesen Gedanken schon seit meiner Schulzeit, in der westlichen Medizin nie verlassen. Wir saßen als junge Studenten im
Jahre 1989 in einer Vorlesung über Sozialmedizin. Der Professor war Facharzt für dieses Fach, Dr.Milorad Bozovic, er sagte damals 
einen Satz, der mich als 17-Jährigen,  faszinierte:

"Ihr werdet als Mediziner in der ganzen Welt tätig sein. Aber vergesst nie, gleichgültig wie entwickelt die Krankenhäuser sein werden!
80% heilt sich der Patient selbst, 15%Prozent tragen Mediziner bei, und nur 5% heilen Medikamente eine Krankheit!" Wenn der Patien nicht
gesunden werden möchte oder kann, können Mediziner und Medikamente überhaupt nicht mehr helfen!"

Was für ein große Heilkraft besitzt der Mensch selbst? Dieser Gedanke hat mich keine Sekunde verlassen. Ich wollte unbedingt bis zum Ende
meines Lebens erforschen, was das ist!

Nach 20 Jahren Studium des chinesichen Taijiquan fühle ich, dass diese unendliche Heilkraft im Menschen, durch gesundes CHI, aktiviert werden kannn.  
Im Jahr 2014 wurde bei mir eine schwere Operation an der Wirbelsäule durchgeführt. Ich war ich ein halbes Jahr auf den Rollstuhl, Rollator und Krücken angewiesen. Die 5% waren eine ausgezeichnete chirurgische Leistung, der Ärzte und Physiotherapeuten am Neuromed-Campus Linz. Ein großes Danke vom Herzen! Ihre seid die Besten. 
Die 15% waren die Hilfe des Pflegepersonals. die auch ausgezeichnte Arbeit leisteten. Nur gestützt  (Physisch und Psychisch!) durch Sie konnte ich einige Minuten stehen. Danke - Neurochirurge am Neuromedcampus. Ihr seid die Besten!
Ja gut und wie ging es  es weiter? Keiner konnte damals klare Auskunft geben; Sie sagte immer nur: " Keine Prognose möglich, bei diesen vielen Lähmungen! In drei Monaten werden wir sehen; Bleiben Ihnen 100%, 80% oder gar nur 5% der Lähmungen!"
Tja da ist man auch wieder bei jenem Punkt  ganz einsam und alleine: "Du mußt deine 80% ins Spiel werfen!"
Das war keineswegs leicht. Schmerzen, Angst, Rückschläge und wenig Hilfe  von Anderen, machten diesen Weg nicht leicht. Und vorallem Wie? Du bist verletzt, deine Kräfte sind fast verbraucht und nun mußt du 80% mobilisieren?
Aber die Arbeit mußte getan werden, denn es war keiner da der es übernehmen konnte. Ein langer Weg mit der Physiotherapie ermöglichte mir langsam mit kleinen zum Tai Chi und chinesichen Heilmethoden zurück. Erst durch die Entwicklung der inneren Kräfte. Nur durch diese Methoden eine Linderg der Schmerzen, die Verträglichkeit der Nebenwirkungen von starken Medikamente, eine starke Willenskraft und Rückentwicklung der Lähmnugen möglich. 

Heute im Frühjahr 2020 sind 6 Jahre vergangen und ich bin ein gesunder Mensch mit neuer Lebensqualität. Weil ich jetzt weiß das Heilung möglich ist, selbst wenn die Lage ziemlich aussichtslos ist.

FAZIT; "80% heilt sich der Mensch klingt gut", doch braucht man ein Werkzeug dafür um es zu aktivieren. Das ist Werkzeug ist Wissen! In meinem Fall, das Wissen über "Tai Chi - GesundhetsMethoden"

Aus diesem Grund habe ich alles was ich bisher an Erfahrung und Wissen über das Tai Chi und Chinesischen Heilmethoden zu einem System für Linderung von Krankheiten, Aktivierung der Selbstheilungskräfte durch CHI und Prävention - Gesundheitsvorsorge unter dem Namen  "Tai Chi - GesundheitsMethoden" entwickelt.

Wie sie an meinem Beispiel sehen konnten. "Wenn der Karren im Dreck stecken bleibt!" ist man nur an sich selbst angewiesen. Die 80% Heilkräfte im eigenen Körper zu aktivieren ist der Einzige Ausweg. Doch "Wie", man hat nicht ewig Zeit und nicht unendlich viele Versuche. Da hilft es schon ein "Werkzeug" zu kennen, das leicht anwendbar ist und vorallem Ergebnisse, erreicht werden.

Ich spreche hier nicht über Wundermittel oder gar Wunderheilungsmethoden, diese habe ich nicht kennen gelernt. Es ist viel harte Arbeit und ein eiserner Wille erfordelich. Aber es ist zumindest eine Chance - In Situationen wenn die Fachleute keine richtige Prognose abgeben können. Denn Abwarten war für mich zu wenig. Wie Sie sehen können, ich hatte Recht.

Dieses System soll einfach und systematisch soll einfach zu erlernen sein. Es sollen viele Menschen diese Methoden, an sich selbst und an Anderen anwenden können.



Ein ganz wesentlicher Bestandteil der Traditionnellen chinesischen Heilmethoden sind:

-Klopfmassagen

-Akupressur

-Akupunktur ohne Nadeln (Magnet oder Laser)

-Moxabustation (Wärmebehandlung)

-Gua Sha (Schabetechnik)

-Cupping Therapie (Vakuum Schröpfen)

-Bambus Qi Gong (Selbstamassage mit dem Bambusstock)

-Acht Brokate Qi-Gong

-Fasciendehnungen (Squating und 4 Loosening Exercises)

-Ernährunslehre

-Taiji-Walking (Selbstmassage der Sprudelnden Quelle, N1, Niere 1)

-Stilles Qi Gong (Die Heilenden Laute; Kleiner Energiekreislauf)

-Stehübungen nach Rado M.Radanovic (Vorbereitungsübungen für die Seidenübungen; Stehen wie ein Baum)

Rado M.Radanovic
TaiChi-GesundheitsMethoden (Founder)
Metametric-Zertifikat
Dipl. Gesundheits-und Krankenpfleger


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü