Über mich - Tai Chi Verein Linz

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Taiji-Angebot

Alle Dinge haben ihre Wurzeln und ihre Zweige.
Jede Angelegenheit hat ihr Ende und ihren Anfang.
Zu wissen, was zuerst kommt und was danach,
erhöht das Verständniss für die Lehre.
                                                        

                                                    Konfuzius

 


Rado M.Radanovic
Schüler von Sifu Nils Klug (Schüler von Großmeister William C.C.Chen)
Leitender Taijiquan-Lehrer im Tai Chi Verein Linz


Großmeister William C.C.Chen - Tai Chi - System
Seit 1998 übe ich Tai Chi Chuan (Taijiquan). Ich begann mit der Yang Kurzuform 60 Mov. nach Großmeister William C.C.Chen und war Schüler von Goran Coric, Aikidolehrer in der Aikidoschule Steingasse,1.DAN.Aikikai. Danach lernte ich Push Hands und sämtliche Formanwendungen (Tai Chi als Selbstverteidigung) aus der Kurzform 60 Mov.2006 bis 2015 war ich Schüler von Sifu Luis Molera (Meisterschüler von Großmeister William C.C.Chen). Sifu Molera gab bis 2015, einmal im Jahr einen Workshop im Tai Chi Verein Linz. 

Seit 27.März.2016 bin ich Schüler von Sifu Nils Klug: mehr hier...


Großmeister Huang Shen Shyan Taiji - Partnerwork/White Crane - System

Dr.Tao Ping Siang - Taiji - Partenrwork - System

Zudem lerne ich auch von Hella Ebel (Meisterschülerin von Wee Kee Jin). 

Schwerpunkt aus dem Wee Kee Jin/Huang Shen Shyan System sind die 5 ,,Loosening Exercises" (ein Set von Partnerübungen -Tuishou und die 5 Lockerungsübungen). Ich lerne von Sifu Nathan Managed (William C.C.Chen-Linie und Schüler des berühmten Dr.Tao). Schwerpunkt Yielding im Tai Chi Chuan; Im Moment studiere ich auch das System von Master Lau K.King/Huang Shen Shyan - Linie; Schwerpunkt Ba Men (8 Powers); Yun Qi Fa und Push hands - Partnerwork. 


Sifu Nils Klug gibt nun järlich einen Workshop in unserer Schule (Schwerpunkt; Grossmeister William C.C.Chen Taiji).


Einen genauen tabellarischen Lebenslauf entnehmen Sie hier...

In der Taiji-Schule ist auch individueller Unterricht möglich.

Jede/jeder lernt die Bewegungsabläufe in seinem Tempo. In der Form werden die Gruppen je nach Übungsstand aufgeteilt.

Wer Vorkenntnisse und/oder die Bereitschaft zu intensivem Training mitbringt kann die gesamte Form in sehr kurzer Zeit erlernen. Der Schwerpunkt im Unterricht liegt mehr im ,,Fühlen" der eigenen Tàijíhaltung als darin, viele Bewegungen zu vermitteln.

Wer bereit ist an seiner Haltung und Bewegungsweise zu arbeiten und Korrektur wünscht, ist bei mir im richtigen Kurs.


 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü